verkehr-absurd.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Kynaststraße Ecke Alt-Stralau.

(ID 271248)
Kynaststraße, Richtung Norden.
Nach Angaben der Berliner Polizei ist  eine [...] Hauptunfallursache [...] das falsche Verhalten beim Einfahren in den Fließverkehr.



Kynaststraße Ecke Alt-Stralau. Dieser Neubau ersetzt das Provisorium, das etwas weiter östlich (bzw. im Bild weiter rechts) verlief. 3.6.2013

Kynaststraße Ecke Alt-Stralau. Dieser Neubau ersetzt das Provisorium, das etwas weiter östlich (bzw. im Bild weiter rechts) verlief. 3.6.2013

Thomas Wendt 03.06.2013, 849 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Ausweichspur in der Mitte der Straße in Interlaken. Ein interessantes Konzept, das die in Deutschland oft vorzufindende Variante mit beidseitigen Radfahrstreifen in engen Straßen, die vom Kraftverkehr STVO-widrig mitbenutzt werden müssen, ablösen könnte. Aber sicher in Deutschland nicht zulässig ;-)
Ausweichspur in der Mitte der Straße in Interlaken. Ein interessantes Konzept, das die in Deutschland oft vorzufindende Variante mit beidseitigen Radfahrstreifen in engen Straßen, die vom Kraftverkehr STVO-widrig mitbenutzt werden müssen, ablösen könnte. Aber sicher in Deutschland nicht zulässig ;-)
Thomas Wendt

Verkehr mit dem Auto / Verkehrswege / Straßen

221 1200x900 Px, 27.09.2016

Kynaststraße, Richtung Süden. In beiden Richtungen gibt es Radstreifen. Auf der östlichen Seite gibt es Parktaschen für Autos. 3.6.2013
Kynaststraße, Richtung Süden. In beiden Richtungen gibt es Radstreifen. Auf der östlichen Seite gibt es Parktaschen für Autos. 3.6.2013
Thomas Wendt

Verkehr mit dem Auto / Verkehrswege / Straßen, Neue Eisenbahnbrücke Alt-Stralau

955  1 1024x768 Px, 03.06.2013

Scharnweberstraße Berlin: Nach dem Motto  irgendwas muss man ja tun  hat man im Jahre 2008 in einigen Städten sogenannte Umweltzonen eingeführt. Ziel ist es, feinstaubausstoßende Fahrzeuge aus der Innenstadt herauszuhalten. Die Wirkung ist umstritten, und so wird man wohl erst in einigen Jahren wissen, ob die Feinstaubkonzentration gesunken ist. Dez. 2007
Scharnweberstraße Berlin: Nach dem Motto "irgendwas muss man ja tun" hat man im Jahre 2008 in einigen Städten sogenannte Umweltzonen eingeführt. Ziel ist es, feinstaubausstoßende Fahrzeuge aus der Innenstadt herauszuhalten. Die Wirkung ist umstritten, und so wird man wohl erst in einigen Jahren wissen, ob die Feinstaubkonzentration gesunken ist. Dez. 2007
Thomas Wendt

Ein weiteres positives Beispiel nach dem Motto: motorisierten Verkehr bündeln, damit Freiräume für andere schaffen. Die Parkplätze dieser Straße sind gut erreichbar, dennoch kann die Straße nicht von Kraftfahrzeugen befahren werden.
Ein weiteres positives Beispiel nach dem Motto: motorisierten Verkehr bündeln, damit Freiräume für andere schaffen. Die Parkplätze dieser Straße sind gut erreichbar, dennoch kann die Straße nicht von Kraftfahrzeugen befahren werden.
Thomas Wendt






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.