verkehr-absurd.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Friedrichshain Fotos

Bilder
Wenn das Dienstfahrzeug der Bahn an den Bahnhof Ostkreuz kommt, ists vorbei mit trockenen Wegen. 8.7.2014
Wenn das Dienstfahrzeug der Bahn an den Bahnhof Ostkreuz kommt, ists vorbei mit trockenen Wegen. 8.7.2014
Thomas Wendt

Verkehr mit dem Auto / Verkehr im Zentrum / Parken

660 1200x900 Px, 08.07.2014

Kavaliersdelikt Falschparken - der Formfehler wird schnell zur enormen Behinderung, wenn man sich Engstellen sucht und nur unwegsames Gebiet passierbar lässt. 8.7.2014
Kavaliersdelikt Falschparken - der Formfehler wird schnell zur enormen Behinderung, wenn man sich Engstellen sucht und nur unwegsames Gebiet passierbar lässt. 8.7.2014
Thomas Wendt

Verkehr mit dem Auto / Verkehr im Zentrum / Parken

612 1200x900 Px, 08.07.2014

Bloß nicht provozieren! In der neugebauten Kynaststraße haben Radfahrer wenig zu lachen. Die Steigung der Brücke macht das Radfahren langsam und anstrengend, der Gegenverkehr nimmt Autofahrern jede legale Überholmöglichkeit, und so schleicht - im Idealfall - der Verkehr hinter einem her. Der Mercedes tat das nicht und überholte den Radfahrer mit knappem Abstand - und wenn der Damm erstmal gebrochen ist, überholen auch alle anderen.
Bloß nicht provozieren! In der neugebauten Kynaststraße haben Radfahrer wenig zu lachen. Die Steigung der Brücke macht das Radfahren langsam und anstrengend, der Gegenverkehr nimmt Autofahrern jede legale Überholmöglichkeit, und so schleicht - im Idealfall - der Verkehr hinter einem her. Der Mercedes tat das nicht und überholte den Radfahrer mit knappem Abstand - und wenn der Damm erstmal gebrochen ist, überholen auch alle anderen.
Thomas Wendt

Die alte Kynastbrücke wurde von der Bahn abgerissen und an neuer Stelle wieder aufgebaut. Dabei wurde aber nur eine  gleichwertige  Brücke eingezogen. Für Radfahrer in Richtung Süden konnte es schlimmer nicht kommen. Die Straße ist zu breit, um ein 10-Zentimeter-Überholen zu verhindern und zu eng, um ein regelkonformes Überholen bei Gegenverkehr möglich zu machen.

Die Konsequenz ist, dass die bergauf mit ihren 15 km/h schleichenden Radfahrer häufig massiv bedrängt und ohne Sicherheitsabstände überholt werden. Auf den im Bild zu sehenden BMW trifft das nicht zu. 8.7.2014, Berlin, Kynaststraße
Die alte Kynastbrücke wurde von der Bahn abgerissen und an neuer Stelle wieder aufgebaut. Dabei wurde aber nur eine "gleichwertige" Brücke eingezogen. Für Radfahrer in Richtung Süden konnte es schlimmer nicht kommen. Die Straße ist zu breit, um ein 10-Zentimeter-Überholen zu verhindern und zu eng, um ein regelkonformes Überholen bei Gegenverkehr möglich zu machen. Die Konsequenz ist, dass die bergauf mit ihren 15 km/h schleichenden Radfahrer häufig massiv bedrängt und ohne Sicherheitsabstände überholt werden. Auf den im Bild zu sehenden BMW trifft das nicht zu. 8.7.2014, Berlin, Kynaststraße
Thomas Wendt

Kynaststraße, Richtung Norden. Links im Bild die Ringbahnhalle des Bahnhofs Ostkreuz. Um Geld zu sparen, wurde die Brücke über die Eisenbahn sehr eng gebaut. Und so gibt es nun einen nicht benutzungspflichtigen Radweg in Richtung Norden und keinen Radweg oder -streifen in Richtung Süden. Erst hinter der Brücke, ganz links im Bild, beginnt ein Radstreifen. Nach wie vor gilt: In Engstellen, die besonderen Stress zwischen Auto- und Radfahrern herbeiführen, werden keine Angebote für Radfahrer gemacht. Ist die Straße ausreichend breit, so dass es ohnehin keine nennenswerten Probleme gibt, wird ein Radstreifen aufgepinselt. 3.6.2013
Kynaststraße, Richtung Norden. Links im Bild die Ringbahnhalle des Bahnhofs Ostkreuz. Um Geld zu sparen, wurde die Brücke über die Eisenbahn sehr eng gebaut. Und so gibt es nun einen nicht benutzungspflichtigen Radweg in Richtung Norden und keinen Radweg oder -streifen in Richtung Süden. Erst hinter der Brücke, ganz links im Bild, beginnt ein Radstreifen. Nach wie vor gilt: In Engstellen, die besonderen Stress zwischen Auto- und Radfahrern herbeiführen, werden keine Angebote für Radfahrer gemacht. Ist die Straße ausreichend breit, so dass es ohnehin keine nennenswerten Probleme gibt, wird ein Radstreifen aufgepinselt. 3.6.2013
Thomas Wendt

Verkehr mit dem Fahrrad / Verkehrswege / Radwege (negativ), Neue Eisenbahnbrücke Alt-Stralau

808 1024x768 Px, 03.06.2013

Kynaststraße Ecke Alt-Stralau. Dieser Neubau ersetzt das Provisorium, das etwas weiter östlich (bzw. im Bild weiter rechts) verlief. 3.6.2013
Kynaststraße Ecke Alt-Stralau. Dieser Neubau ersetzt das Provisorium, das etwas weiter östlich (bzw. im Bild weiter rechts) verlief. 3.6.2013
Thomas Wendt

Verkehr mit dem Auto / Verkehrswege / Straßen, Neue Eisenbahnbrücke Alt-Stralau

850 1024x768 Px, 03.06.2013

Nach Angaben der Berliner Polizei ist  eine [...] Hauptunfallursache [...] das falsche Verhalten beim Einfahren in den Fließverkehr. Meist werden nach einer verbotswidrigen Benutzung des Gehweges Fahrbahnen gekreuzt. Dem Fließverkehr ist hier der Vorrang einzuräumen.  (Quelle: Sonderuntersuchung Radfahrerverkehrsunfälle 2012, Berliner Polizei)

In der Realität hingegen sind es oft Radwege, die zu solchen Unfällen führen. Kommt man aus der Stralauer Allee zur neuen Eisenbahnunterführung nach Alt-Stralau, so laufen Geradeausspur und Fahrradspur in spitzem Winkel aufeinander zu. Missverständnisse sind geradezu vorprogrammiert.

3.6.2013
Nach Angaben der Berliner Polizei ist "eine [...] Hauptunfallursache [...] das falsche Verhalten beim Einfahren in den Fließverkehr. Meist werden nach einer verbotswidrigen Benutzung des Gehweges Fahrbahnen gekreuzt. Dem Fließverkehr ist hier der Vorrang einzuräumen." (Quelle: Sonderuntersuchung Radfahrerverkehrsunfälle 2012, Berliner Polizei) In der Realität hingegen sind es oft Radwege, die zu solchen Unfällen führen. Kommt man aus der Stralauer Allee zur neuen Eisenbahnunterführung nach Alt-Stralau, so laufen Geradeausspur und Fahrradspur in spitzem Winkel aufeinander zu. Missverständnisse sind geradezu vorprogrammiert. 3.6.2013
Thomas Wendt

Verkehr mit dem Fahrrad / Verkehrswege / Radwege (negativ), Neue Eisenbahnbrücke Alt-Stralau

879 1024x768 Px, 03.06.2013

Einfädelung des Radwegs in die Fahrbahn: Stralauer Allee in Blickrichtung Osten. Normalerweise widerstrebt es dem Selbsterhaltungstrieb, schräg in den schnelleren, von hinten kommenden Fließverkehr einzufahren. Das soll nun wirklich besser sein als Mischverkehr oder ein durchgängiger Fahrradstreifen, der auch in der Engstelle besteht? Von allen Optionen (kein Radweg, durchgängiger Radweg) hat man hier wohl die schlechteste gewählt. 3.6.2013
Einfädelung des Radwegs in die Fahrbahn: Stralauer Allee in Blickrichtung Osten. Normalerweise widerstrebt es dem Selbsterhaltungstrieb, schräg in den schnelleren, von hinten kommenden Fließverkehr einzufahren. Das soll nun wirklich besser sein als Mischverkehr oder ein durchgängiger Fahrradstreifen, der auch in der Engstelle besteht? Von allen Optionen (kein Radweg, durchgängiger Radweg) hat man hier wohl die schlechteste gewählt. 3.6.2013
Thomas Wendt

Verkehr mit dem Fahrrad / Verkehrswege / Radwege (negativ), Neue Eisenbahnbrücke Alt-Stralau

834 1024x768 Px, 03.06.2013

Fehlende Sichtbeziehungen im Straßenverkehr: Das Radwegstück auf der westlichen Seite der Eisenbahnüberführung Alt-Stralau ist natürlich benutzungspflichtig. Rechtsabbiegende Fahrzeuge und geradeausfahrende Radfahrer erhalten gleichzeitig grün, Radfahrer befinden sich hier regelmäßig in äußerster Lebensgefahr. Die Sichtbeziehungen sind hier durch die örtlichen Begebenheiten besonders eingeschränkt. 3.6.2013
Fehlende Sichtbeziehungen im Straßenverkehr: Das Radwegstück auf der westlichen Seite der Eisenbahnüberführung Alt-Stralau ist natürlich benutzungspflichtig. Rechtsabbiegende Fahrzeuge und geradeausfahrende Radfahrer erhalten gleichzeitig grün, Radfahrer befinden sich hier regelmäßig in äußerster Lebensgefahr. Die Sichtbeziehungen sind hier durch die örtlichen Begebenheiten besonders eingeschränkt. 3.6.2013
Thomas Wendt

Verkehr mit dem Fahrrad / Verkehrswege / Radwege (negativ), Neue Eisenbahnbrücke Alt-Stralau

876  2 1024x768 Px, 03.06.2013

Widerspruch gegen die Radwegbenutzungspflicht? Das dürfte hier Erfolgschancen haben, denn das Blau besteht erst etwa seit Mai 2013, die Widerspruchsfrist (ab persönlicher Betroffenheit) beträgt ein Jahr. Dieser Radwegneubau verstößt gegen alle Regeln der Kunst und provoziert geradezu tödliche Unfälle mit rechtsabbiegenden Lkw. 3.6.2013
Widerspruch gegen die Radwegbenutzungspflicht? Das dürfte hier Erfolgschancen haben, denn das Blau besteht erst etwa seit Mai 2013, die Widerspruchsfrist (ab persönlicher Betroffenheit) beträgt ein Jahr. Dieser Radwegneubau verstößt gegen alle Regeln der Kunst und provoziert geradezu tödliche Unfälle mit rechtsabbiegenden Lkw. 3.6.2013
Thomas Wendt

Verkehr mit dem Fahrrad / Verkehrswege / Radwege (negativ), Neue Eisenbahnbrücke Alt-Stralau

821 1024x768 Px, 03.06.2013

Eisenbahnüberführung Alt-Stralau, Blickrichtung Westen. Eine Kfz-Spur Richtung Westen, zwei Richtung Osten, davon eine für Linksabbieger. Eine Radspur Richtung Westen. 3.6.2013
Eisenbahnüberführung Alt-Stralau, Blickrichtung Westen. Eine Kfz-Spur Richtung Westen, zwei Richtung Osten, davon eine für Linksabbieger. Eine Radspur Richtung Westen. 3.6.2013
Thomas Wendt

Verkehr mit dem Fahrrad / Verkehrswege / Radwege (negativ), Neue Eisenbahnbrücke Alt-Stralau

718 1024x768 Px, 03.06.2013

Streit vorprogrammiert: Falsches Abbiegen blockiert den Radstreifen und die Fußgängerfurt. Alt-Stralau ecke Kynaststraße, 3.6.2013
Streit vorprogrammiert: Falsches Abbiegen blockiert den Radstreifen und die Fußgängerfurt. Alt-Stralau ecke Kynaststraße, 3.6.2013
Thomas Wendt

Verkehr mit dem Fahrrad / Verkehrswege / Radwege (negativ), Neue Eisenbahnbrücke Alt-Stralau

717 1024x768 Px, 03.06.2013

Tamara-Danz-Straße in Berlin. Die besondere Gefahrenlage, die einen benutzungspflichtigen Radweg notwendig macht, endet hier. 13.1.2013, Berlin
Tamara-Danz-Straße in Berlin. Die besondere Gefahrenlage, die einen benutzungspflichtigen Radweg notwendig macht, endet hier. 13.1.2013, Berlin
Thomas Wendt

Verkehr mit dem Fahrrad / Beschilderung / unsinnige Schilder

1801  1 1024x768 Px, 13.01.2013

Zur Tangentialroute TR4 bitte nach rechts abbiegen. Kynaststraße, 03/2012 Mehr Infos zu den Fahrradrouten in Berlin: http://www.stadtentwicklung.berlin.de/verkehr/mobil/fahrrad/radrouten/de/suedspange/index.shtml
Zur Tangentialroute TR4 bitte nach rechts abbiegen. Kynaststraße, 03/2012 Mehr Infos zu den Fahrradrouten in Berlin: http://www.stadtentwicklung.berlin.de/verkehr/mobil/fahrrad/radrouten/de/suedspange/index.shtml
Thomas Wendt

GALERIE 3





Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.