verkehr-absurd.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Dies ist eine Verbindung zwischen zwei Straßen in Berlin unter einer S-Bahn-Brücke hindurch.

(ID 1065)
Motorisierten Verkehr bündeln, um Freiräume für andere Verkehrsarten zu schaffen.



Dies ist eine Verbindung zwischen zwei Straßen in Berlin unter einer S-Bahn-Brücke hindurch. Im Normalfall wäre hier eine Straße mit zwei beparkten Spuren, einer engen Spur in der Mitte sowie einem engen Fußweg. Dies ist ein seltener Kompromiss zulasten des motorisierten Verkehrs, der relativ weite Umwege fahren muss. Berlin Pankow, 2007

Dies ist eine Verbindung zwischen zwei Straßen in Berlin unter einer S-Bahn-Brücke hindurch. Im Normalfall wäre hier eine Straße mit zwei beparkten Spuren, einer engen Spur in der Mitte sowie einem engen Fußweg. Dies ist ein seltener Kompromiss zulasten des motorisierten Verkehrs, der relativ weite Umwege fahren muss. Berlin Pankow, 2007

Thomas Wendt 03.10.2008, 754 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Der Bus fährt ein, Radfahrer müssen warten. Aber dürfen sie hier, wo der benutzungspflichtige Radweg einfach endet, überhaupt im Bereich der Bushaltestelle fahren? Ist der unterbrochene Radweg nach diesem Bereich noch benutzungspflichtig? Sonderlösungen werfen Fragen auf. 21.12.2017, Minna-Todenhagen-Brücke Berlin
Der Bus fährt ein, Radfahrer müssen warten. Aber dürfen sie hier, wo der benutzungspflichtige Radweg einfach endet, überhaupt im Bereich der Bushaltestelle fahren? Ist der unterbrochene Radweg nach diesem Bereich noch benutzungspflichtig? Sonderlösungen werfen Fragen auf. 21.12.2017, Minna-Todenhagen-Brücke Berlin
Thomas Wendt

Bergab haben die Radfahrer mächtig Schwung drauf. Der Radweg endet in der Bushaltestelle, die rechtliche Situation ist hier unklar - vermutlich darf man dort gar nicht fahren. Keinerlei Klarstellung durch Verkehrszeichen - Radfahrer und Fahrgäste werden gnadenlos aufeinander losgelassen! 21.12.2017, Minna-Todenhagen-Brücke in Berlin
Bergab haben die Radfahrer mächtig Schwung drauf. Der Radweg endet in der Bushaltestelle, die rechtliche Situation ist hier unklar - vermutlich darf man dort gar nicht fahren. Keinerlei Klarstellung durch Verkehrszeichen - Radfahrer und Fahrgäste werden gnadenlos aufeinander losgelassen! 21.12.2017, Minna-Todenhagen-Brücke in Berlin
Thomas Wendt

Linksseitiger Radweg in der Rhinstraße in Berlin. Warum hier eine Benutzungspflicht in der falschen Richtung und auf dem augenscheinlichen Gehweg angeordnet wird, währenddessen der Radweg zum Gehweg wird, kann wohl nur die Verkehrslenkung Berlin beantworten. Selbstverständlich sind die entsprechenden Straßenteile in Gegenrichtung anders herum ausgeschildert, so dass ihre Widmung sich je nach Richtung ändert. Dass es neben dem linksseitigen auch einen rechtsseitigen Radweg gibt, macht die Verwirrung komplett. Meeraner Straße / Rhinstraße Berlin, März 2017
Linksseitiger Radweg in der Rhinstraße in Berlin. Warum hier eine Benutzungspflicht in der falschen Richtung und auf dem augenscheinlichen Gehweg angeordnet wird, währenddessen der Radweg zum Gehweg wird, kann wohl nur die Verkehrslenkung Berlin beantworten. Selbstverständlich sind die entsprechenden Straßenteile in Gegenrichtung anders herum ausgeschildert, so dass ihre Widmung sich je nach Richtung ändert. Dass es neben dem linksseitigen auch einen rechtsseitigen Radweg gibt, macht die Verwirrung komplett. Meeraner Straße / Rhinstraße Berlin, März 2017
Thomas Wendt

Ampelfrauchen in rot, Dresden zwischen Postplatz und Altmarkt.
Ampelfrauchen in rot, Dresden zwischen Postplatz und Altmarkt.
Thomas Wendt

Verkehr zu Fuß / Verkehrswege / seltene Lösungen

484 1200x900 Px, 03.07.2014






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.